Zaubertricks

New Magic Line

Teil 2: Die richtige Dosierung

 

Wir gehen nun einfach mal davon aus das Ihr die Zaubertricks schon könnt und auch alle Tips von der ersten Seite beachtet habt. Klar das Ihr nun die Tricks auch Euren Freunden zeigen möchtet.

 

Und hier kann man schon den ersten Fehler machen. Drängt Euch nie auf. Denn nichts ist auf Dauer nerviger als ein Bekannter der einem andauernd etwas zeigen möchte. Seit etwas zurückhaltend. Da die meisten Menschen neugierig sind wird man euch eh schon bitten etwas zu zaubern.

 

Wenn man seine Zaubertricks beherrscht fühlt man sich seinen Freunden gegenüber natürlich im Vorteil und hält sich leicht für etwas "Besseres" weil man ja einige Dinge kann die die anderen nicht können.

 

Ihr solltet nun unbedingt verhindern "das" eure Freunde fühlen zu lassen. Erstens gehört sich so etwas nicht und zweitens geltet ihr schnell als Angeber und dann will niemand mehr eure Zaubertricks sehen.

 

Wie verhalte ich mich wenn etwas schief geht?

 

Behaltet die Ruhe. Niemand ist perfekt und das wissen auch eure Freunde. Klar gibt es immer welche die dann lachen - aber was hindert euch daran dann mitzulachen? So wirkt ihr dann symphatischer und jeder wird gerne weiter zusehen.

 

Oje - ich habe da einen lauthalsen Besserwisser im Publikum

 

Das kann jedem Zauberer passieren. Auch hier gilt es Ruhe bewahren und wenn es geht sollte man ihn nicht beachten. Durch seine Zwischenrufe wird er die anderen stören und die werden ihn dann schon zur Ruhe ermahnen. Auf keinen Fall solltet ihr euch dazu hinreissen lassen mit ihm eine Diskussion anzufangen oder ihn gar zu beleidigen.

 

Wenn er dazwischen ruft:"Ich weiß wie das geht" dann antwortet ihr freundlich: "Ich auch", und schon habt Ihr die Lacher auf eurer Seite.

© 1997-2017 by New Magic Line

Das Vervielfältigen dieser Webseite (Nachdruck, Kopie, EDV oder anderen Daten- und Bildträgern), auch  auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet und wird verfolgt. Das Bild- und Textmatrial  (Videomaterial) darf nicht auf anderen Webseiten veröffentlicht oder von dort aus angelinkt  oder technisch eingebunden werden.