Zaubertricks

New Magic Line

Kartentricks

 

Als im 14. Jahrhundert in Europa die ersten

Spielkarten auftauchten blieb deren Besitz

ausschließlich dem Adel vorbehalten. Denn deren Herstellung war sehr teuer da alle Karten hand-

gezeichnet waren. Als dann ein Jahrhundert später,

durch ein neues Buchdruckverfahren, die Herstellung einfacher wurde, sanken natürlich auch die Preise und die Spielkarten eroberten Europa.

 

Schnell erkannten die verschiedenen Zauberkünstler deren Anziehungskraft auf das Publikum und es dauerte nicht lange bis die ersten Kartentricks dargeboten wurden.

 

Im 16. Jahhundert waren Kartentricks und Trickkarten dann weit verbreitet und bei Zauberern und Publikum gleich beliebt. Ein Grund warum Zaubertricks mit Spielkarten so gerne gesehen sind ist der, das jeder schon einmal ein Kartenspiel in der Hand gehabt hat.

 

Der Wiener Zauberkünstler Johann Hofzinser war einer der ersten berühmten Zauberer der ein Großteil seines Zauberprogramms den Kartentricks widmete. Im 19. Jahrhundert wurden viele Kartentricks entwickelt die auch heute noch erfolgreich verwendet werden. Andere Künstler wie Servais le Roy und Nat Leipzig brachten Programme hervor die sich ausschließlich mit den beliebten Kartentricks beschäftigten. Bis heute unerreicht waren die Kartenkunststücke und Kartenfächertricks von Richard Pitchfort der sich "Cardini" nannte. Leider wurden und werden bis heute einige Kartenfertigkeiten für betrügerische Zwecke beim Glückspiel eingesetzt.

 

Trickkarten

 

Um mit normalen Spielkarten verblüffende Zaubertricks zu zeigen bedarf es schon einiger Übung. Dies ist zwar die preiswerteste Sparte der Zauberei aber auch die Zeitaufwendigste.

 

Einfacher geht es hier mit speziellen Trickkarten oder ganzen Trickkartenspielen. Bei den Trickkarten gibt es Doppelrückenkarten, Doppelbildkarten, Karten mit Blankovorderseite oder Blankorückseite und und und.

 

Im Laufe der Jahrhunderte sind für die Kartentricks unzählige Arten an Trickkarten entwickelt worden. Aber der Erfindungsgeist beschränkte sich nicht nur auf einzelne Trickkarten sondern es wurden komplette Trickkartenspiele entworfen. Die bekanntesten sind das Svengali Deck und das Stripper Deck. Auch spezielle markierte Karten (gezinkte Karten) wurden und werden hergestellt. Hier kann man die Vorderseite einer Karte von deren Rückseite erkennen. Das wohl umfangreichste markierte Kartenspiel ist das Deland Automatic Deck.

 

© 1997-2017 by New Magic Line

Das Vervielfältigen dieser Webseite (Nachdruck, Kopie, EDV oder anderen Daten- und Bildträgern), auch  auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet und wird verfolgt. Das Bild- und Textmatrial  (Videomaterial) darf nicht auf anderen Webseiten veröffentlicht oder von dort aus angelinkt  oder technisch eingebunden werden.